Aline_pic.psd.jpg

Aline Seyfang-Maas, M.A.,

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule der Künste Bern.

Sie war von 2015 bis 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt involviert und untersuchte die Veränderungen der Bologna-Reform vor allem im Bereich der Bildenden Künste.

Sie studierte an der Hochschule für Gestaltung  in Karlsruhe Kunstwissenschaft und Medientheorie, Kunstgeschichte an der Université Panthéon-Sorbonne in Paris und absolvierte einen CAS Kulturmanagement an der Hochschule Luzern.

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Hochschulpolitik und -verwaltung und der Untersuchung von Einflüssen verschiedener Bildungsreformen auf die Hochschul-Lehre im Bereich der Künste.